Veterinary Public Health Institute

Abgeschlossene Projekte

Q-Fieber in der Schweiz: Seroprävalenz beim Kleinwiederkäuer und Risikoabschätzung für den Menschen

Ansprechpartner: Judith Hunninghaus
Laufzeit: 01. Dezember 2010 - 30. November 2012

-----------------------------------------------------------------------

Q Fieber ist eine Zoonose verursacht durch das Bakterium Coxiella burnetii, wobei die wichtigsten Reservoirs Rinder, Schafe und Ziegen sind. Seit 2007 hat sich in der Niederlanden der bisher grösste dokumentierte Q-Fieber Ausbruch beim Menschen ereignet, mit über 3500 registrierten Fällen. Obwohl sich die Dimension der Ziegenhaltung in der Schweiz stark von der Situation in den Niederlanden unterscheidet, stellt sich die Frage, wie gross das Risiko für einen grösseren Ausbruch in der Schweiz durch kleine Wiederkäuer ist. Das Ziel dieses Projektes ist es deshalb, eine Seroprävalenzstudie für Schafe und Ziegen zu erfassen und eine qualitative Risikoabschätzung für den Menschen in der Schweiz zu erarbeiten.