Veterinary Public Health Institute

Laufende Projekte

Ökonomische Evaluation des Bekämpfungsprogramms für Staph. aureus GTB

Ökonomische Evaluation des Bekämpfungsprogramms für Staphylococcus aureus Genotyp B in Milchviehbetrieben im Kanton Tessin

Kontaktperson: Beat Thomann

Dauer: 2018 - 2020

Im Kanton Tessin beginnt im Jahr 2018 ein Pilotprojekt zur Sanierung aller Milchviehherden für Staphylococcus aureus Genotyp B. Dieser Erreger ist eine wichtige Ursache für kontagiöse Mastitis. Vorstudien haben gezeigt, dass eine Kombination aus verbesserter Melkhygiene, Anpassung der Melkreihenfolge, Behandlung von betroffenen Kühen und Ausmerzung therapieresistenter Tiere zur erfolgreichen Elimination des Erregers aus infizierten Herden führt. Die Erfahrungen aus dem Bekämpfungsprogramm im Tessin sollen systematisch ausgewertet werden um zu entscheiden, ob eine Schweizweite Bekämpfung dieses Mastitiserregers sinnvoll ist. Dazu gehört nicht nur die Evaluation von Machbarkeit und Nachhaltigkeit des Programms, sondern auch die Frage, ob sich die Bekämpfung für den einzelnen Betrieb und für den Kanton wirtschaftlich gelohnt hat. Das Ziel des vorliegenden Projektes ist eine ökonomische Evaluation dieses Bekämpfungsprogramms. Dafür werden Daten zu Kosten und Nutzen der Bekämpfung erhoben und in einem ökonomischen Modell ausgewertet.